Eingetaucht den Federkiel
In der schwarzen Tinte Tiefe..
Schaben auf dem Pergament,
Wenn der Worte Schweife tanzen..
Danke, dass dein Blicke fiel
Aufs Zusammenspiel der ganzen!


Sonntag, 5. November 2017

[Challenge] Seitengeraschel - Aufgaben im November



Sturm und Herbst, Kälteeinbruch - was passt da besser, als es sich drinnen mit etwas Warmem oder Leckeren gemütlich zu machen?

Hauptaufgabe (5 Punkte):
Stellt uns ein Kochbuch oder Backbuch vor, auf das ihr große Stücke haltet!
Alternativ lasse ich auch drei Lieblingsrezepte von einer Website gelten, aber ich fände es schon toll, neue Koch- oder Backbücher zu entdecken!

Nebenaufgaben (je 3 Punkte):
1. Lest ein Buch, das herbstliche Stimmung ausdrückt. Entweder durch die Grundstimmung im Buch oder durch die vorherrschende Jahreszeit.
2. Lest ein Buch, dessen Coverfarben vorrangig Herbsttöne sind - Rot-, Gold-, Brauntöne.

Mittwoch, 1. November 2017

[Challenge] Seitengeraschel 2017 - Das Oktober-Quiz


Hallo meine Lieben,

da ich im Oktober leider mit den Nachwirkungen der Prüfungsphase und dem Semesterstart zu kämpfen hatte, gab es leider keine Aufgaben für den goldenen Monat.
ABER um das auszugleichen, habe ich mir ein Quiz überlegt, das an ein der Buchmessen-Quiz angelehnt ist: Es gibt eine Beschreibung des Buchinhalts, die möglichst nichtssagend ist, und wenn ihr trotzdem schafft, den Titel zu erraten, gibt es Punkte!

Um fair im Hinblick auf die anderen Monate zu bleiben, gibt es maximal 12 Punkte, aber fünfzehn Fragen. Pro richtiger Frage gibt es einen Punkt, maximal jedoch 12 Punkte. Teilnehmen könnt ihr bis zum 15.11. um 23:59 Uhr, indem ihr mir am besten auf Facebook die richtigen Antworten als PN zukommen lasst. So spoilert ihr euch auch nicht gegenseitig!
Wichtig ist vielleicht noch zu sagen, dass ich mit Absicht wenige aktuelle Bücher eingebaut habe. Zum einen, weil die bei der Inspiration im Fokus standen, zum anderen, um auf geliebte Schätzchen aufmerksam zu machen.

  1. Typ mit Reißzähnen redet viel.
  2. Ein alter Mann baut sich einen Sohn.
  3. Zwillinge wechseln die Schulform.
  4. Ein Wesen kommt nur an einem Tag der Woche zu Besuch.
  5. Ein Mädchen springt für die Schwester ein und stirbt fast.
  6. Ein Typ hört die ganze Nacht Kassetten und verschickt sie danach.
  7. Jugendliche entdeckt Magie, Tattoos und Religion.
  8. Verliebtes Mädchen nimmt an Casting teil.
  9. Deprimiertes Mädchen verliebt sich in bissigen Typen.
  10. Alter Mann geht auf einen Roadtrip.
  11. Tiere wollen die Welt retten.
  12. Toller Vorleser hätte lieber den Mund gehalten.
  13. Ostwestfale löst Mordfall mit Haustier.
  14. Unterschätztes Organ wird erklärt.
  15. Als ihr Vater stirbt, reist sie ihrer Vergangenheit hinterher.

Dienstag, 22. August 2017

[Challenge] Seitengeraschel Aufgaben im September

Hallo meine Lieben,

ich hoffe, ihr hattet schöne Ferien, sofern ihr Urlaub hattet!

Der September ist für mich immer ein Monat, der mit dem beginnenden Herbst und mit gelb verbunden ist (warum auch immer). Da aber dieses Jahr Bundestagswahlen sind und ich ein politisch interessierter Mensch bin, hat die Hauptaufgabe weder mit der Farbe, noch mit der Jahreszeit zu tun:

Hauptaufgabe (für 5 Punkte):
Lies ein Buch, das entweder aus dem Genre des Polit-Thrillers kommt, oder in dem ein Politiker in irgendeiner Form eine Rolle spielt. Es darf eine Nebenrolle sein, aber er muss auftauchen.

Nebenaufgaben (für je 3 Punkte):
- Lies ein Buch, dessen Cover auch einen Gelbanteil hat.
- Lies ein Buch, in dem die Protagonisten den Sommer in vollen Zügen genießen (jedenfalls teilweise. Es reicht, wenn sie im Einstieg einen Tag genießen und danach die ganze Geschichte zappenduster wird ;) )

Ich hoffe, ihr habt Spaß an den Aufgaben und wünsche euch eine gute Lesezeit!

Herzlichst
Federchen

Montag, 31. Juli 2017

[Challenge] Seitengeraschel - Aufgaben August

Hallo meine Lieben,

es tut mir sehr Leid, dass ich mich so rar gemacht habe!
Zwischen dem Manövrieren, um den eigenen Weg zu finden, dem Herausholen von heißen Steinen aus dem Feuer und dem Uni-Klausurstress habe ich mir einfach keine weitere Zeit genommen, um mich einzuloggen und Lebenszeichen von mir zu geben. Entschuldigt das bitte!

Ich möchte, dass ihr drei eurer "normalen" Aufgaben für den Juli doppelt wertet.

Und hier kommen die Aufgaben für den August:

Hauptaufgabe (5 Punkte):

Sommerferienmonat! Lest ein Buch, das euch das Gefühl gibt, auf einer Reise zu sein. Das kann ebenso ein Roadtrip sein, wie die Selbstfindung des Hauptcharakters oder ein Buch, das euch einfach derartig abholt, dass ihr das gefühlsmäßig mit einer Reise verbindet.


Nebenaufgaben (je 2 Punkte):

Lest ein Buch mit einem Cover, das Fernweh bei euch hervorruft!

Die Ferien betreffen ja meist nur einen Teil der Bevölkerung. Lest ein Buch, dessen Protagonist_in entweder zur Gruppe der Schüler_innen bzw. Lehrer_innen gehört!


Viel Spaß!

Sonntag, 21. Mai 2017

[Rezension] Jade McQueen - Diamond Guys: Matt

 Bildergebnis für diamond guys matt cover

Tja, irgendwie hatte ich mir vom nächsten Band der Reihe mehr erhofft.
Es gibt in diesem Band immer verschiedene Perspektiven. Es wird, anders als in den Bänden davor, nicht nur der Prolog im auktorialen Stil aus Matts Sicht erzählt, sondern auch immer wieder im Verlauf des Buches zwischen beiden Protagonisten hin und her geswitcht.
Ich mag die naiv-romantische Stacy sehr, doch auch Matt hat seine Stärken. Der Stripper und das brave italienische Mädchen aus der Pizzaria nebenan, das an die wahre Liebe glaubt - doch es schieben sich Schatten vor die rosaroten Wolken!

Es ist eine schöne Geschichte, doch es störten mich einige Dinge. Das Wort "puckern" zum Beispiel, das mehrfach benutzt wird. Ich glaube, das ist die Schwierigkeit, wenn mehrere Autorinnen unter einem Pseudonym schreiben: man mag den Stil der einen, aber nicht unbedingt der anderen.

Außerdem war die Geschichte in meinen Augen so null-acht-fuffzehn, dass ich leider das Fazit ziehe, hier die Qualität eines Groschenromans gelesen zu haben. Auch diese können sehr nett sein und sie haben auf jeden Fall ihre Berechtigung, doch sie erheben auch nicht den Anspruch, in einem Regal stehen zu wollen.
Von daher kann ich hier nicht mehr als zwei von fünf Schnörkeln vergeben.



[Challenge] Seitengeraschel Aufgaben Juni






Aufgaben im Juni

Endlich wird das Wetter besser! Der Juni, oder auch Juno, verspricht, das zu halten, was ich mir schon Anfang Mai gewünscht habe: viel Sonnenschein und einen Vorgeschmack auf den Sommer!

Hauptaufgabe (3 Punkte):
Ich liebe die Sommersonnenwendfeiern! Alles fühlt sich irgendwie magisch an.
Lies ein Buch, in dem eine Hexe oder magisch begabte Frau die Hauptrolle spielt!

Nebenaufgabe 1 (2 Punkte):
Juno ist ein wirklich witziger Film über eine schwangere Jugendliche. Such es dir aus: Lies ein Buch, in dem eine Jugendliche Protagonistin ist, oder aber in der die Prota über weite Teile des Buches schwanger ist!

Nebenaufgabe 2 (2 Punkte):
Das Wort "Sonnenwende" klingt für mich immer sehr nach Erneuerung. Lies ein Buch, in dem es um eine Wende innerhalb eines Landes geht! Das darf gerne auch ein Fantasyroman sein, und diese Wende muss auch nur, beispielsweise durch Rebellen, versucht werden. Wichtig ist, dass es Wesen gibt, die diese Wende wollen!

Ich wünsche euch viel Spaß!
Am Ende des Monats habe ich dann wohl auch endlich wieder Zeit für so etwas wie eine Übersicht!

Mittwoch, 10. Mai 2017

[Gedicht] Hahn im Hades?

Es war einmal der Hahn McDonald,
Der wohnte in 'nem Hof am Kornfeld.
Doch früh, beim ersten Morgenrot,
Da kräht er nicht. Der Hahn ist tot.

Die Henne Hildegard, sie weint,
Obwohl so schön die Sonne scheint.
Ihr kleines Herz ist schwer wie nie,
Nicht einmal Körner trösten sie!

Und knapp zwei Tag' nachdem er starb,
Legt sich auch Hildegard ins Grab.
Der Misthaufen, er liegt verwaist,
Da Huhn und Hahn die Seel' entgleist'.

Sonntag, 7. Mai 2017

[Seitengeraschel] Aufgaben Mai



Da ich diesmal tierisch spät dran bin, habe ich einen Joker in die Aufgaben eingebaut!

Hauptaufgabe (5 Punkte):
Alles neu macht der Mai. 
Lest ein Buch, das erst 2017 erschienen ist.


Nebenaufgaben (je 3 Punkte):
Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit!
Lest ein Buch, in dem
- jemand (auch ein Nebencharakter) gewerkschaftlich aktiv ist oder
- der/die Protagonist/in seine/ihre Arbeit liebt oder
- der/die Protagonist/in unter seiner/ihrer Arbeitslosigkeit leidet.

Joker
Lies ein Buch, auf dass du total Lust hattest. Erklär uns kurz, was dich daran gereizt hat.

Sonntag, 30. April 2017

[Rezension] Lara Adrian - For 100 Days 1: Täuschung


Täuschung ist der erste Teil einer Trilogie, und er wurde mir freundlicherweise von Netgalley zur Verfügung gestellt. Allerdings warte ich nun auf Band 2, der erst im August erscheinen wird.

Lara Adrian erzählt auf 384 Seiten das spannende Leben von Avery Ross, aus deren Sicht das Buch auch geschrieben ist. In Rückerinnerungen erfährt der Leser nicht nur, was aktuell in Averys Leben passiert, sondern auch von ihrer Vergangenheit. 
Die 25jährige Blondine ist Künstlerin und verliert ihre Wohnung, weshalb ein Job als Housesitterin für sie ein absoluter Glücksfall ist. Dort lernt sie den Milliardär Nick Baine kennen, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Doch beide haben so ihre Geheimnisse, und gerade Avery ist kein unbeschriebenes Blatt, sodass eine gemeinsame Zukunft mit Nick ausgeschlossen scheint. Vor allem, als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird...

Avery und Nick sind tolle Charaktere. Die Künstlerin als Identifikationsfigur, weil sie so zu kämpfen hat (und ich wette, dass jede/r schon irgendwann einmal mit einer Sitution oder der Vergangenheit zu kämpfen hatte!), und Nick als dominanter Bad Boy, der ihr so manche Entscheidung abnimmt...
Es machte Spaß, die Auseinandersetzungen und Kämpfe der beiden zu lesen, aber auch die Bettszenen waren wirklich heiß!
Ich würde jetzt hier Vergleiche mit Shades of Grey anstellen, wenn ich es denn gelesen hätte. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es einige Gemeinsamkeiten zwischen beiden Büchern in der Erotik gibt.

Täuschung hat mich wirklich gut unterhalten, und ich freue mich auf Band 2, den ich dann auf jeden Fall auch lesen werde!


Sonntag, 9. April 2017

[Rezension] Charlie Cochet - THIRDS 2: Vergessen und vergeben


Achtung: Band 2 einer Reihe! Spoileralarm!

Nachdem in Band 1 der THIRDS von Isaac Pearce ein harter Schlag versetzt worden ist, bis hin zu seinem Entkommen, taucht er in Vergessen und Vergeben wieder auf. Durch eine Reihe von Bombenanschlägen verfolgt er seine politischen Ziele und will weiter einen Keil zwischen Menschen und Gestaltwandler treiben. Natürlich betrifft das auch die THIRDS Einheit, da persönliche Gefühle immer die Professionalität belasten. Sloane und Dex haben dahingehend mehr als ein Problem, denn nicht nur die Gefühle Pearce gegenüber sind ein Problem, sondern auch die sexuellen Spannungen zwischen ihnen.

Für mich ist Dex immer noch ein toller Charakter, und eigentlich kann man beim Lesen wunderbar den Soundtrack zu  Guardians of the Galaxy hören - sein Musikgeschmack entspricht durchaus dem Peter Quills. Auch Sloane in seiner inneren Zerrissenheit mag ich nach wie vor sehr gerne, und er ist ein schlauer Fuchs - na gut, Panther.

Die 315 Seiten waren wieder sehr spannend geschrieben, und ich konnte mich vor allem sehr in Dex hineinfühlen. Jedoch fehlte mir im Gegensatz zu Teil 1 etwas der Unbeschwertheit und Leichtigkeit. Band 2 war düsterer, ohne dabei spannender zu sein, und daher war ich ein wenig enttäuscht. 



Samstag, 25. März 2017

[Rezension] Sophie Jordan - Infernale 2: Rhapsodie in schwarz

Bildergebnis für rhapsodie in schwarz

Achtung: Teil 2 einer Dilogie! Spoileralarm!

Die 382 Seiten lange Rhapsodie in schwarz von Sophie Jordan setzt da an, wo Infernale aufhörte: Sean, Gil, Sabine und unsere Hauptfigur Davy sind in einem Bunker kurz vor der mexikanischen Grenze angekommen.
Entgegen der ersten Euphorie, entkommen zu sein, quält sich Davy ziemlich mit der Tatsache herum, dass sie einen Mann erschossen hat. Doch sie muss sich auf die Flucht über den Fluss vorbereiten...
Und dann begegnet sie einer Widerstandsgruppe rund um den charismatischen Caden - ob es wieder Hoffnung für sie geben kann, in ihr altes Leben zurück zu kehren und zu der zu werden, die sie vor der Tat war?

Ich kann nachvollziehen, dass ihre Tat Davy wie ein Geist verfolgt. Doch es gab viele Momente, wo ich die junge Frau am liebsten geschüttelt hätte, weil sie versucht, alle auf Abstand zu halten.

Ohne zuviel verraten zu wollen: Sophie Jordan schreibt wieder sehr anschaulich und führt interessante neue Nebencharaktere ein. Auch der bleibende Wechsel zwischen Davys Gedanken und einer jedem Kapitel vorangestellten Information von "außerhalb" macht das Buch spannend, da der Leser so mitbekommt, wie es im Amerika des Jahres 2022 weiter geht.

Ein spannendes Jugendbuch, das aber Fans von Sean enttäuschen könnte.


Donnerstag, 23. März 2017

[Challenge] Seitengeraschel Aufgaben April





Meine Lieben,

in den April hinein kommt man meist nur über mehr oder weniger gelungene Aprilscherze. Daher ist die Hauptaufgabe (3 Punkte):
Lest ein lustiges Buch!

Im April liegt Ostern, das kirchliche Fest der Auferstehung, das aber viele nur noch mit bunten Ostereiern verbinden. Für die Challenge-Nebenaufgaben möchte ich beides (je 2 Punkte):
1. Lest ein Buch, in dem Hoffnung ein wichtiger Bestandteil ist. Das kann über eine Suche sein, die man hoffnungsfroh angeht, oder aber eine Hoffnung auf Heilung oder eine Hochzeit - sucht es euch aus und schreibt es bitte dazu.
2. Lest ein Buch mit einem fröhlichen, bunten Cover.

Und denkt dran: Habt einfach Spaß beim Lesen!

Donnerstag, 9. März 2017

[Rezension] Jade McQueen - Diamond Guys: Jared


Vorweg: Ich habe mich sehr auf den heißen Jared mit all seinen Tattoos gefreut, wollte wissen, warum Snake so geworden ist, wie er ist.
Ich hatte einen Roman erwartet, der mit viel Liebe aber auch einigen heißen Szenen aufwartet. Womit ich nicht gerechnet hatte, war ein Roman voller Erotik, bei dem die Prise Liebe aber sehr gering ausfällt.

Die Jared-Geschichte ist 226 Seiten lang, und ich habe sie in einem Rutsch durchgelesen. Eine traumatisierte Frau im Mittelpunkt, die wieder zurück ins Leben finden will - ich mag Mary sehr gerne, aber sie ist nicht die typische Protagonistin, die mir lange im Gedächtnis bleiben wird.
Und Jared ist an so vielen Stellen so berechnend und arschlochhaft, dass es mir schwer fällt, ihn durchweg zu mögen.

Ich weiß ja, dass die Mädels hinter Jade McQueen sich zusammengeschlossen haben, um gemeinsam ein Setting mit Leben zu füllen, doch dies ist der schwächste der Diamond Guys Romane für mich.


[Rezension] [APP] Canvas Tutor (englisch)


Diese englischsprachige App dient dazu, den Künstler im Androidnutzer herauszufordern. Jeden Tag gibt ein Tagesquest, das mit einem niedlichen Bild näher beleuchtet wird.
Diese Aufgabe bringt, wenn sie erfüllt wurde, eine Skill-Erhöhung in anatomy, backgrounds, inking, coloring und character design. Habe ich schon erwähnt, dass mich diese Art "Erfolgssystem" sehr motiviert? Dennoch gibt es auch Negatives zu sagen, da man nach der Erfüllung einer Aufgabe ein Foto seines Werks hochladen kann. Dieses  ist nicht nur in der persönlichen Übersicht zu finden, sondern auch im Ordner "Latest Uploads". Urheberrechte interessieren hier niemanden.
Ich bin nicht restlos überzeugt von dieser APP. Obwohl sie motiviert, ärgert sie mich auch, und bestimmt gibt  bessere Alternativen!



Mittwoch, 8. März 2017

[Rezension] Diane Broeckhoven - Ein Tag mit Herrn Jules


Die Novelle Ein Tag mit Herrn Jules von Diane Broeckhoven hat mich zutiefst berührt. Es geht um den Abschied von einem geliebten Menschen im Alter und die Liebe davor...
Alice wacht eines morgens auf und der Leser ist bei ihr, erfährt von den kleinen Ritualen ihres Lebens. Doch als sie ihre Schritte ins Wohnzimmer lenkt, sitzt ihr Mann Jules tot auf dem Sofa. Alice ist noch nicht bereit, Abschied zu nehmen, und beschließt, seinen Tod einen Tag lang zu ignorieren...

92 Seiten lang ist die Geschichte von Alice' ersten Tag ohne Jules. Es ist ein Tag, in dem sie allein und doch nicht allein ist, denn der Nachbarsjunge kommt zum Schachspiel vorbei - wie jeden Morgen. Unheimlich einfühlsam berichtet Diane Broeckhoven, aber gleichzeitig auch schlicht und voller Bilder. Der scheinbare Widerspruch macht das Büchlein umso reizvoller. Andauernd habe ich innegehalten und den Worten nachgespürt, mir Zitate markiert und einfach nur genossen, diesen Tag mit Alice und ihren Gedanken verweilen zu dürfen.

Schlicht und ergreifend. Danke dafür.



Montag, 6. März 2017

[SuB-Voting] [Edelstein Challenge] Ein Buch, das vor 1950 erschienen ist

Hallo ihr Lieben,

wie der Titel schon sagt, bräuchte ich einmal eure Mithilfe!
Und zwar hat Bianca uns in der Edelstein Challenge die Aufgabe gestellt, unsere Leser - also euch - die Entscheidung über das Buch aus einer bestimmten Kategorie bestimmen zu lassen.

Gesucht wird nun ein Buch, das vor 1950 zum ersten Mal erschienen ist

Ich habe erst überlegt, Jane Austen mit zur Abstimmung zu stellen, doch als mein Blick an dem Schuber der verbotenen Bücher hängen blieb, habe ich mich umentschieden. Es geht hier also um drei Bücher, die alle von den Nazis verboten und im Zuge der Bücherverbrennungen den Flammen übergeben wurden.
  • Erich Kästner - Fabian (1936)
  • Bertolt Brecht - Hauspostille und die Songs der Dreigroschenoper (1927 herausgebracht; 1928 uraufgeführt)
  • Kurt Tucholsky - Deutschland, Deutschland über alles (1929)
 Es wäre schön, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar da lassen würdet, welches der drei Werke ich zuerst lesen soll - denn irgendwann sind sie alle dran.
Ich freue mich über eure Mitwirkung!
Die Abstimmung endet am 15.3.17 um 00:01

Herzliche Grüße
Julia

[Rezension] Katie MacAlister - Noble 3: Ein fast perfekter Bräutigam


Achtung: Band 3 einer Reihe! Spoileralarm!

Wer Band 1 der Noble-Reihe gelesen hat, dem ist Lady Charlotte sicherlich gut im Gedächtnis geblieben. Die junge, freche Frau, die mit Unschuldsmiene versucht, die Herren von Welt um den Finger zu wickeln - schließlich weiß sie, was sie verdient!

Ich mag Charlotte unheimlich gerne, und Katie MacAlister hat ihr die Angewohnheit verpasst, Redewendungen zu verdrehen oder Wörter schlicht falsch zu verwenden. So manches Mal musste ich darüber laut lachen!
Die hübsche Blondine ist gewohnt, das zu bekommen, was sie will. Mittellos aus Italien zurückkehrend, setzt sie sich direkt neue Dinge in den Kopf - bzw. in erster Linie einen neuen Mann, auf den sie schon vor einigen Jahren ein Auge geworfen hatte...
Lord Alisdaire hingegen legt keinen Wert auf Damengesellschaft, da er sich selbst auf andere Weise verwirklichen möchte. Kann er Charlottes Hartnäckigkeit wirklich widerstehen?

Es ist eine hochinteressante Konstellation, die die Autorin da in den Ring schickt. Beide stur, beide mit ihren eigenen Lebensanschauungen, und beide an manchen Stellen schwer von Begriff. Das Wichtigste ist allerdings, dass beide liebenswert und nachvollziehbar sind, und ich einfach unheimlich Spaß daran hatte, sie auf ihrem Weg zu begleiten!

Selbst, wenn ihr die Vorgängerbände nicht kennen solltet, ist Ein fast perfekter Bräutigam das reinste Lesevergnügen!


Sonntag, 5. März 2017

[Gedicht] Nüchterne Romanze

Als sie einander acht Jahre lang kannten
(und man darf sagen: Sie kannten sich gut)
Kam es, dass sie zueinander fanden
Fehlte wohl vorher einfach der Mut?

Neun Monde später zurück geblickt
(Neun lange Monde voll Freude und Leid)
Hat sich's zur Trennung angeschickt,
Unser verliebtes Pärchen auf Zeit.

Schweren Herzens, so saß Er da,
Wartete grübelnd auf richtige Worte.
Längst war es sicherlich beiden klar:
Sie liebten sich weder in mezzo, noch forte.

"Das mit uns beiden, das wird wohl nichts",
Waren dann später die Worte der Wahl.
Die schlugen ein mit der Wucht eines Blitz':
Sie schloss die Augen in innerer Qual.

Wären sie vorher nicht Freunde gewesen,
Wäre der Schmerz nicht so heftig, denn ja:
Liebe, wie wir sie in Büchern lesen,
War nicht gewachsen, war schlicht nicht da.

Als sie einander neun Jahre lang kannten
(und man darf sagen: Sie kannten sich gut)
Kam's, dass sie still voreinander standen.
Wortlose Ebbe nach nüchterner Flut.





Ursprünglich wollte ich eine vor Liebe und Lebensfreude sprühende Kontrafaktur zu dem von mir heiß geliebten Gedicht 'Sachliche Romanze'  Erich Kästners schreiben. Nach der ersten Strophe versiegten aber die Worte. Jetzt, Monate später, war das Gedicht dann soweit, vollendet werden zu wollen. Ich lege aber jedem nahe: Lest auch die sachliche Romanze !

Samstag, 4. März 2017

[Rezension] Eileen Wilks - Wolf Shadow 1: Verlockende Gefahr

Das Coverbild stammt von Amazon
 
Im 422 Seiten langen Reihenauftakt von Wolf Shadow, Verlockende Gefahr, lernt Lily Yu den Werwolf Rule Turner kennen. Er ist seines Zeichens nicht nur Prinz des Nokolai-Clans, sondern auch Hauptverdächtiger eines Mordes.
Lili kämpft ein wenig um ihren Stand auf dem Revier, da sie noch nicht sonderlich alt ist und zudem ein Geheimnis der übernatürlichen Art hat.
Dass Rule nicht nur verflixt heiß ist, sondern Lily auch noch auf viele Arten auf die Palme bringen kann, macht der Ermittlerin wirklich Sorgen...

Es war vor allem das Cover, das mich ansprach. Ganz in Grautönen gehalten, die hübsche Rückenansicht mit Tribals, der volle Mond hinter dem Kopf  der Frau hervorleuchtend, und dann in Rot "Wolf Shadow" als Reihenname ins Auge springend - toll aufeinander abgestimmt! Ich habe wirklich Lust, das Cover abzuzeichnen. Übrigens finden sich die Tribals im Buchinneren wieder: Jedes neue Kapitel ist nicht nur mit großer Zahl, sondern auch mit einer Eckverzierung versehen.

Doch nicht nur das Cover ist toll: Eileen Wilks hat einen Schreibstil, der den Leser sehr unmittelbar mit ihrer alternativen Realität und der Denkweise der Protagonisten zusammen bringt. "Wenigstens waren die Häuser nicht rosa angestrichen" beispielsweise ist ein typischer Satz, der in seiner direkten Schlichtheit sofort Einblick in beides verschafft.
Lily und Rule sind charismatische Figuren, und vor allem der nebenfigürliche Kater Dirty Harry ist mein Liebling geworden. Etwas irritierend war allerdings, dass Lily auf dem Klappentext mit Lili Yu benannt wurde.
Wer Lust auf Urban Fantasy mit Sex'n'Crime hat, der ist bei dieser Reihe genau richtig aufgehoben! Ich für meinen Teil freue mich schon auf Teil 2 dieser eher düsteren Urban Romantasy Story!



Mittwoch, 1. März 2017

[Rezension] Katie MacAlister - Black Dragons 1: Ein Flirt mit dem Feuer


Achtung: Spielt zeitlich nach den Reihen
- Aisling Grey
- Silver Dragons
- Light Dragons

Schon in den vorangegangenen Reihen mochte ich den grimmigen schwarzen Drachen Kostya sehr gerne. Im Auftaktband der Black Dragons geht es allerdings zunächst mehr um Aiofe, eine junge Frau mit gewissen psychischen Defiziten. Seit einer Begegnung mit gewissen übernatürlichen Phänomenen wird sie nämlich von ihrem Umfeld für verrückt gehalten, und ein Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt hat dazu beigetragen, dass sie durchaus nervlich angespannt ist. Doch als sie diesen sexy Kerl am Strand findet und ihn kurzerhand rettet, kommt ihr sorgsam in der Waage gehaltenes Leben doch ins Wanken...

Wie die meisten Bücher von Katie MacAlsiter ist auch dieses hier äußerst vergnüglich. Ich habe ein wenig gebraucht, um mit Aiofe wirklich warm zu werden, aber Kostya ist so toll wie eh und je
Die Verwicklungen, in die die beiden auf 320 Seiten geraten, sind spannend, allerdings fehlte im Gegensatz zu den vorherigen Bänden ein Quäntchen von etwas, das ich schlecht in Worte fassen kann. 
Die Autorin beherrscht es wirklich meisterhaft, liebevolle oder vor Erotik knisternde Szenen zu schreiben, aber da ich das Buch durchaus mit ähnlichen Bänden vergleiche, fehlte bei den schwarzen Drachen leider dieses eine Stück mehr, um es die volle Anzahl an Schnörkeln bekommen zu lassen. Wobei viereinhalb von fünf immer noch absolut lesenswert sind. Lediglich mein Gefühl verursachte den halben Schnörkel Abzug.


Sonntag, 26. Februar 2017

[Rezension] Kiera Cass - Selection 2: Die Elite


Achtung: 2. Band einer Reihe! Spoileralarm!

384 Seiten lang erzählt Kiera Cass die Geschichte der Elite. Sechs der fünfunddreißig Mädchen sind noch übrig, und America ist hin und her gerissen zwischen Aspen und Maxon, der ihr immer wichtiger wird.
Aber sollte sie sich für Maxon entscheiden: Wird sie dann überhaupt in der Lage sein, den Posten einer Prinzessin zu erfüllen?

Der zweite Band war für mich noch schneller verschlungen als Band 1!
Das Spannungsfeld Maxon-Aspen war unheimlich spannend, und auch die Zusammensetzung der Mädchen brachte Schwung in die ganze Angelegenheit. Dazu kamen Aufgaben, wie die Elite sich noch einmal mehr beweisen sollte - mehr wird nun aber auch wirklich nicht verraten!

Der Schreibstil von Kiera Cass ist toll, und Americas persönliche Gedanken sind für mich in den meisten Fällen nachvollziehbar (manchmal wollte ich sie auch einfach nur packen und schütteln).

Wer Band 1 mochte, dem empfehle ich die Elite uneingeschränkt! Ein Buch mit Suchtpotenzial, ohne Zweifel!



[Challenge] Seitengeraschel: Aufgaben März






Im März möchte ich folgende Buchseiten rascheln hören:

Hauptaufgabe (3 Punkte): 

Der Frühlingsanfang ist zum Greifen nah! Lest ein Buch mit einem frühlingshaften Cover (Blumen, helle Farben, ...)


Nebenaufgaben (je 2 Punkte):

- März, das kommt von Mars, dem Kriegsgott. Lies ein Buch, bei dem es um einen zentralen Konflikt zwischen zwei Parteien geht (das kann auch ein Krimi sein, sofern der Mörder es auf eine bestimmte Gruppe oder aber den Ermittler selbst abgesehen hat).

- "Im Märzen der Bauer..." Lest ein Buch, in dem es einen Bauern oder aber einen Bauernhof gibt.


Viel Spaß dabei!

[Aktion] SuB am Samstag: Laila El Omari






 

SuB am Samstag:       Laila El Omari

Eigentlich bin ich schon einen Tag zu spät, aber hey, ich hab die letzten Wochen jeden einzelnen SuB am Samstag übersprungen, und irgendwann muss man wieder anfangen.

Für dieses Mal habe ich mir überlegt, euch eine Autorin vorzustellen, die bei mir oft im Regal vertreten ist, von der aber auch mehr als drei Bücher ungelesen sind.

Der Duft von Sandelholz

Bildergebnis für der duft von sandelholz coverBombay 1753: Die lebenslustige Elisha Legrant begehrt gegen alle Konventionen der englischen Kolonialgesellschaft auf. Statt gepflegte Konversation zu betreiben, erkundet sie lieber das bunte Treiben am Hafen, die Vielfalt von Farben und Gerüchen auf dem Basar oder die traditionelle Kunst der Kalligraphie. Als Elisha dem Arzt Damien Catrall begegnet, ist sie fasziniert von seinem medizinischen Wissen und bittet ihn, sie zu unterrichten. 
Schon bald wird aus den fachlichen Gesprächen mehr – das Paar kommt sich immer näher. Doch Damien ist auf Drängen seines Vaters bereits mit einer reichen Erbin verlobt, eine gemeinsame Zukunft scheint damit unmöglich 

Ich liebe Geschichten mit ungleichen Paaren, hier verspreche ich mir auch mehr Informationen über Bombay und die Kolonialzeit. Natürlich hoffe ich auch auf ein Happy End der Protagonisten, aber wenn es gut geschrieben und passend ist, ist auch ein Buch ohne Happy End für mich in Ordnung.
Die Gegensätze der Kulturen bieten bestimmt interessante Spannungsfelder, und ich freue mich jetzt schon sehr, davon zu lesen!

Der Orchideenpalast

Bildergebnis für der duft von sandelholz coverKandy 1847: Nichts wünscht sich Melissa Tamasin mehr, als aus dem geregelten Leben auf Zhilan Palace, der Kaffeeplantage ihres Vaters, auszubrechen. Ihr Leben gerät in neue Bahnen, als ihr Cousin Hayden nach Ceylon kommt, um die Region zu kartographieren. Während der Zeit, die er auf der Plantage verbringt, kommen sich die beiden näher - eine Liebe, die keinen Bestand haben darf. Hayden nährt ihre Abenteuerlust und führt ihr nach und nach vor Augen, dass Zhilan Palace in seiner exotischen Pracht mehr einer Hölle auf Erden gleicht und dass ihr Vater nicht der Mann ist, der er vorgibt, zu sein ...

Eine spannende Idee, durch die Kulturunterschiede einer jungen Frau Flausen in den Kopf zu setzen - am besten mit dem Ziel, sie zu einer mündigen Erwachsenen zu machen, die eigene Gedanken denkt. 1847 sicherlich kein leichtes Unterfangen!
Vor allem finde ich es fragwürdig, ob man Kinder und Eltern entzweien sollte - umso gespannter bin ich auf das Buch, weil ich wissen möchte, was dieses Vorgehen rechtfertigt! Und natürlich wünsche ich mir auch für Melissa ein glückliches Ende, das aber hier in meinen Augen aber ruhig darin bestehen könnte, dass sie eine unabhängige Frau wird.


Die englische Erbin

Bildergebnis für der duft von sandelholz cover 
Kalkutta 1875: Die verwirrende Vielfalt der Stimmen, das Gemisch der Düfte und die atemberaubende Pracht der Farben – als Alec Delaney nach zehn Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen wird, überwältigen ihn die Eindrücke der brodelnden Stadt. Doch er ist entschlossen, sich seinen Platz im Leben zu erobern – und Rache zu nehmen an dem Mann, der ihn einst unschuldig verurteilt hat.
London, drei Jahre später: Als Alec, mittlerweile zum Geschäftsmann aufgestiegen, Lady Helena Ashington zum ersten Mal erblickt, verändert dieser flüchtige Moment sein Leben. Denn die junge Frau ist die Tochter seines Erzfeindes – und die Liebe seines Lebens …

Ihr merkt schon, die Frau schreibt viel über Paare. Dieses hier könnte auch eines sein, was gut zusammen passt, ähnliche Interessen hat, aus ähnlicher Kultur kommt - aber offenbar hat Alec gewisse Erfahrungen gemacht, die ihm übel mitspielen. Vielleicht kann Helena ihm ja dabei helfen, falls es ihm gelingt, sie für sich zu gewinnen. 

Sonntag, 19. Februar 2017

[Rezension] Kiera Cass - Selection



Viele von euch kennen ja bestimmt die TV-Sendung "Der Bachelor". Für Selection hat Kiera Cass sich eine dystopische Zukunftswelt ausgedacht, in der ein ähnliches Prinzip greift.

Prinz Maxon soll einmal die Krone von Illeá übernehmen, und dafür braucht er eine Frau. Die Gesellschaft von Illeá ist in Kasten von 1 bis 8 eingeteilt -je niedriger die Zahl, desto höher Einkommen und Ansehen. Junge Frauen aus den Kasten ab fünf aufwärts dürfen sich darum bewerben, beim Auswahlverfahren mitmachen zu dürfen.
America, eine schöne Siebzehnjährige aus Kaste Fünf, ist mit Leib und Seele Musikerin. Das Essen wird immer mal wieder knapp - soll sie sich entgegen ihrer eigenen Gefühle bewerben? Jede Teilnehmerin erhält Geld für ihre Familie...

Das Buch wird aus der Perspektive von America erzählt, die im Palast einen Kulturschock erlebt. Ihre sture und impulsive Art haben mir sehr imponiert, und ich mag den Prinzen unheimlich gerne! Die Mitbewerberinnen sind zum Teil regelrechte Schreckschrauben, aber es gibt auch wundervolle Mädchen, die America (und mir als Leserin) ans Herz wachsen.

Nachdem Stephanie und ich das Buch zusammen weggesuchtet hatten, mussten wir unbedingt Band 2 hinterher schieben - ihr seht also, Kiera Cass schreibt großartig und die Palastwelt zog mich total in ihren Bann! Wer anfangs merkt, dass dieser Sogzustand beim Lesen einsetzt, sollte sich vielleicht möglichst schnell Band 2 besorgen.

Für Schreibstil, Gefühl und Weltenaufbau gebe ich jedenfalls volle fünf von fünf Gedankenschnörkeln!


[Rezension] [App] iDeas for Writing

http://2.bp.blogspot.com/-NL9LFcskLbc/UuiuxIXspXI/AAAAAAAAEkM/NNbWTFrgwyU/s1600/Screen+Shot+2014-01-29+at+5.26.06+pm.png



Erhältlich im Google Play Store für 1,49 €.
Englischsprachig.


Funktionen:

Das Programm hat vier Kategorien, die als "Creative Triggers" (kreative Impulse) bezeichnet werden:
  • First Lines (Satzanfänge)
  • Title (Titel)
  • Character (Charakter) 
  • Five Words (Fünf Wörter)

Zu jeder der Kategorien habe ich für euch ein Beispiel abgeschrieben und kann euch nur empfehlen, diese Methode auch einmal auszuprobieren. Nehmt euch fünf Minuten und schreibt auf, was euch zu dem Trigger einfällt, vielleicht ist es ja eine ganz großartige Idee für eine Geschichte!

First Lines:

"The journalist remembered his advices..."
(Der Journalist erinnerte sich an seine Anweisungen...)

Der Journalist erinnerte sich an seine Anweisungen und setzte ein Lächeln auf, das so gar nicht zu seiner Stimmung passen wollte. Er hatte keine Lust, Zeit in der Sonne im Stadtpark zu verbringen, aber sein Chef war eindeutig gewesen: Du gehst dahin, du mischst dich unter die Leute, und du machst diese Fotos!
Steve seufzte und strich sich eine seiner langen braunen Strähnen hinters Ohr, die aus dem Pferdeschwanz entwischt war. Etwas hilflos sah er zu seiner Begleitung herunter, die ihn freudestrahlend ansah. Heather war jung, und man sah ihr die Agilität des Fast-Welpen an. Das dunkle Fell fiel in leichten Locken und sie knickte ein Ohr ab, während sie den Kopf schief legte.
"Ist ja gut, Mädchen", brummelte er, und tätschelte das Tier unbeholfen. "Wollen wir ein bisschen spielen, und dann knipse ich dich? Hm?"
Natürlich würde er nicht Heather fotografieren, sondern die Männer, die sich unter der Platane unterhielten. Nervös sahen sie sich um, obwohl sie heute nicht die üblichen Designerklamotten trugen, sondern sich diesem Platz angepasst hatten. Zwischen spielenden Jugendlichen, Joggern und Hunden wirkten die Männer in Jeans und Shirtjacke wie Menschen aus der Nachbarschaft. Stevens Augen verengten sich, und er presste die Lippen zu einem schmalen Strich zusammen. Er würde sie nicht davon kommen lassen!
Doch noch bevor er die Handykamera zücken konnte, riss ihn ein Stupser gegen sein Bein aus der Fokussierung: Heather! Fast hätte er seine Tarnung vergessen!
Liebevoll zauste er dem Border Collie das Fell, warf dann eine Frisbie. Wie ein geölter Blitz spurtete die Hündin los, und nun konnte Steven in aller Ruhe den Auslöser drücken. Zoom, und Klick. Mit einem zufriedenen Lächeln beglückwünschte er sich zu der Entscheidung, diese -dreiBilderproSekunde-Einstellung gefunden zu haben ...


Title:

The words of the scream
(Die Worte des Schreis)

Wenn er sich das Bild besah
Waren stets die Worte da
Die er selbst geschrien hätt'
Jede Nacht in seinem Bett,
Hätt' ihn nicht die Angst gepackt,
Dass ihn jemand sieht, so nackt...

[Ich weiß, düster, und mir wurde auch ganz anders beim Schreiben - aber als Hintergrund für einen vielschichtigen Charakter wäre der Missbrauch, der mir bei dieser Überschrift sofort einfiel, bestimmt spannend. Und vielleicht kann man ihm ja trotz der Endgültigkeit dieser Titel-Worte dennoch ein Happy-End verpassen?]


Character:

Name: Jenny (34)
Beruf: Postbote
Persönlichkeit: Alleswisser, zurückhaltend
Motivation: Verrücktheit
Mission: Herausfinden, was aus ihrer ersten Liebe geworden ist


Aus diesem Hinweis entstand eine Kurzgeschichte, die jedoch das Potential hat, zu einer richtig langen Geschichte ausgebaut zu werden. Daher habe ich mir vorbehalten, die Geschichte nicht hier zu posten, sondern sie zunächst in meinem Fundus zu belassen.
Aber der vorgegebene Charakter hat in diesem Fall als Trigger unheimlich gut funktioniert!


Five Words:

"Letter Power Slipper Jacket Age"
(Brief Kraft Slipper Jacke Alter)

Wenn du jung bist, voller Kraft,
Kannst du in die Flip Flops hüpfen,
Doch im Alter, mit Bedacht,
Musst du in die Slipper schlüpfen.

Schlurfst zur Post dann, Schritt für Schritt,
Statt auf Rollschuh'n hinzufahren.
Jeden Brief vom alten Glück
Wirst du ewig aufbewahren.

Heute brauch ich eine Jacke,
Denn dort draußen gibt es Regen.
Sorgsam ich den Brief verpacke -
's Tintenherz verschwimmt sonst eben.

Tropfenrhythmus klopft den Takt
Stetig, fast im gleichen Klang,
Der noch immer mein Herz packt,
Wenn ich denk an dich. So lang...

Fazit:

Die App tut genau das, was sie soll. Die kreativen Impulse sind nicht zu unterschätzen, und wenn man gerade in einer Schreibflaute steckt und etwas Fingerübung braucht, bevor man sich wieder an sein eigentliches Projekt setzen möchte, dann gibt sie bestimmt den richtigen Input zur richtigen Zeit!





Sonntag, 22. Januar 2017

[Challenge] Seitengeraschel Aufgaben Februar






Im Februar, dem kürzesten Monat im Jahr, gibt es den Valentinstag, der mir sehr wichtig ist!

Hauptaufgabe für 3 Punkte ist also, einen Liebesroman zu lesen! Egal, wie kitschig, egal, ob historisch, Chicklit oder Romantasy - Hauptsache, es liegt viel Liebe in der Luft!

Nebenaufgabe 1 (2 Punkte):
Lies ein Buch, bei dem ein Pärchen im Fokus steht! Tom und Jerry, Scott und Huutsch - egal, ob Ermittlerduo, Geschwister oder Freunde. Es können auch zwei Namen im Titel sein (Pünktchen und Anton)!

Nebenaufgabe 2 (2 Punkte):
Lies ein kurzes Buch, das unter 150 Seiten lang ist. Was meinen SuB angeht, sind Bücher dieser Länge zumeist Kinderbücher oder aber Kurzgeschichten. Ebenfalls manch kurzer Krimi von Agatha Christie fällt darunter. Ansonsten gibt es immer mal wieder eBooks, die kürzer sind.

Zusatzaufgabe (3 Punkte):
Malt, bastelt oder fotografiert eine Rose! 


Ich bin sehr gespannt, wie ihr die Januaraufgaben gefunden und gelöst habt, und hoffe, dass ihr am Februar Spaß haben werdet!


Samstag, 7. Januar 2017

[Rezension] Steffen Weinert - Die Netten schlafen allein


Christoph ist 33 und vom Leben - vor allem von den Frauen - richtig frustriert. Sein Job in der KiTa ist toll, jedoch jede Begnung mit seiner Chefin unbefriedigend, und als dann der elfjährige Emil in sein Leben schneit, um ihm Flirttips zu geben, verändert sich sein Alltag drastisch...

Christoph ist ein toller, manchmal sehr trotteliger und begriffsstutziger Charakter. Aber am allerliebsten mag ich den Drei- bis Vierkäsehoch Emil! Der Junge hat seine eigenen Probleme, aber er bemüht sich, Christoph nach Kräften zu helfen.

Das 236 Seiten lange Buch von Steffen Weinert hat mir richtig viel Spaß gemacht! An manchen Stellen war das Bedürfnis hoch, Christoph zu schütteln, aber die liebevoll gezeichneten Charaktere muss man einfach mögen! Neben Emil mochte ich auch seine Mutter Juli sowie Christophs besten Freund Zwenn herzlich gerne.

Wer Lust auf ein witziges, gefühlvolles Buch voller Pannen und absurden Situationen hat, angefüllt mit skurrilen und liebenswerten Charakteren, der sollte ganz dringend Die Netten schlafen allein lesen!
Das Lesevergnügen bekommt von mir die volle Punktzahl!


Freitag, 6. Januar 2017

[Rezension] Katie MacAlister - Noble 4: Prinzessin ohne Furcht und Tadel



Vorweg: ich wusste nicht, dass es sich bei diesem Buch um einen Teil einer Reihe handelt, was mich jedoch beim Lesen nicht gestört hat.

Dagmar, ihres Zeichens verarmte dänische Prinzessin, ist eine tolle Protagonistin. Ihre resolute Art, bei der sie kein Blatt vor den Mund nimmt, wird karikiert durch Zitate, die jedem Kapitel vorgestellt sind und von früheren Schandtaten Dagmars berichten:
"Eine Prinzessin legt ihrem Cousin niemals, ich wiederhole niemals! Frösche ins Bett.
Prinzessin Christian von Sonderburg-Becks Anstandsbüchlein zum schicklichen Benehmen einer Tochter hohen Standes
"

Allein diese Idee macht das Buch witzig und besonders!
Dagmar ist nach dem Tod ihres Vaters mittellos geworden und ihr Cousin, der Kronprinz, hat verfügt, dass sie ihr Heim verlassen muss, um jemand anderem auf der Tasche zu liegen. Aus lauter Verzweiflung heiratet sie einen verwundeten Engländer, der in ihrem Garten gefunden wurde. Und damit nimmt die Geschichte ihren Lauf...

Entgegen meines ersten Eindrucks und meiner ursprünglichen Erwartung geht es nicht nur um das Verhältnis zwischen Dagmar und ihrem Gatten Leo, sondern auch um einen alten Mord, den Leo aufklären soll. Da sich dessen Ausläufer bis nach Kopenhagen erstreckten, wird auch Dagmar befragt...
Die beiden Protagonisten sind toll gezeichnete, starke Charaktere mit Charme!

Wer Romane mag, die witzig, romantisch und durchaus spannend sind, der ist mit Prinzessin ohne Furcht und Tadel sehr gut beraten!


Montag, 2. Januar 2017

[Rezension] Virginia Fox - Rocky Mountains 9: Rocky Mountain Lion (Quinn + Archer)


Achtung: Neunter Band einer Reihe! Spoilergefahr!

Das 307 Seiten lange Buch Rocky Mountain Lion von Virginia Fox ist eine Mischung aus Liebesroman und Krimi, da der Kampf gegen Wilderer im Mittelpunkt steht. Das Pumaweibchen, was sich im Revier der Wildtierstation Lone Wolf Ranch niedergelassen hat, ist im Fadenkreuz exakt jener Jäger, für die Artenschutz ein Fremdwort ist. Quinn Davies, tierliebe Ethologin, will das nicht hinnehmen und begibt sich auf die Suche nach den Männern. Archer Miller, Undercover-Agent des FBI, unterstützt sie schon bald bei dieser anderen Form der Jagd. Dumm nur, dass sich schon bald Quinn im Fadenkreuz befindet...

Die Spannung war toll, Quinn und Archer Charaktere mit Ecken und Kanten (und einer Lebensgeschichte, die mitfühlen ließ) und die Kleinstadt ist einfach zum Verlieben! Ich habe das Buch im Zuge einer Leserunde auf Lovelybooks gelesen, und kenne daher die Vorgänger nicht. Das werde ich aber mit Sicherheit noch ändern!
Vielleicht werdet ihr euch nun wundern, warum ich bei so einer Aussage nur 3 von 5 Schnörkeln gegeben habe, aber ihr wisst, was für eine pingelige Leserin ich bin!
Zum einen ist der Bösewicht ist tiefschwarz, ohne Graustufen. Er macht seinen Job zwar sehr gut, aber ist für mich an manchen Stellen nicht nachvollziehbar. Über seinen Hintergrund wird nichts bekannt.
Dann gibt es an drei Stellen im Buch doppelte, fehlende oder falsche Wörter, was mcih in meinem Lesefluss unterbricht. Rechtschreibfehler finde ich schon schlimm, weil ich davon immer angesprungen werde, aber diese Art von Fehlern finde ich noch schlimmer. 
Am schlimmsten aber sind für mich Logikfehler, und davon gab es in diesem Buch zwei. Der eine betrifft Kleidung, die sich innerhalb einer Szene von einem hochgekrempelten Hemd in ein T-Shirt verwandelt, der andere war ein elektrisches Gerät, was erst nicht funktioniert und dann doch. 
Beides fand ich immens störend!
Ebenfalls irritiert hat mich ein kurzer Protagonistenwechsel mitten im Buch. Die kleine Geschichte finde ich toll, und auch die beiden Figuren, um die es geht, sind toll, aber ein kleiner Übergang wäre schon schön gewesen. Vielleicht kennen ja aber Leser der vorherigen Bände beide schon, aber mich hat das extrem verwirrt.

Als Ergänzung zur Geschichte gibt es übrigens Rezepte im Anhang, was ich eine gute Idee finde. Wir werden sehen, ob ich etwas davon nachkochen werde.

Der Schreibstil und die Figuren sind super, und in einer überarbeiteten Version würde ich Rocky Mountain Lion uneingeschränkt empfehlen. So aber kann ich leider nur drei von 5 Schnörkeln geben.